Wer sind wir - Männerchor Wald-Laupen

Herzlich Willkommen beim Männerchor Wald-Laupen Wir proben jeden Mittwoch von 19.30 bis 21.00 Uhr...
Direkt zum Seiteninhalt
Wer sind wir?
Um die 30 Männer, die singen! Und das ist schon erstaunlich, denn Männer treiben doch Sport, spielen Fussball, fahren Rad, joggen. – Aber bei "man(n) singt" singt „Mann“ mit Begeisterung! Jeweils am Mittwoch Abend proben wir in Laupen, in der Laube, dem Singsaal des Primarschulhauses. Hohe, unglaublich zarte Töne schweben durch den Raum, dann wieder tiefe, mächtige Klänge. Manchmal am Anfang tönt’s auch etwas schief oder schrill. Aber unter der professionellen Führung unseres Dirigenten finden wir uns, dann ist es einfach schön, berührend, erfreuend. – Man geht locker nach Hause , beschwingt, voller Musik.

Was singen wir?
Wir pflegen ein breites Repertoire, swingenden Boogie über Negro Spirituals, schweizerische und Volkslieder aus aller Welt bis zu anspruchsvollen Opernmelodien. Gerade das zeichnet uns aus: wir sind vielseitig, beweglich, offen. Immer wieder packen wir neue Projekte an. Das macht Spass!

Singen macht Freude; schön singen glücklich!

Und nach der Probe?
Da trinken wir zusammen ein Bier, reden über.... . Ja, da musst du schon selber kommen, dabei sein, mitreden. – Oder dann klopfen wir einen Jass, oder gehen ganz einfach nach Hause, wie es uns gerade drum ist.
Die Pflege der Kameradschaft wird bei uns gross geschrieben, ob bei einer Metzgete im November oder einem Fondueplausch vor dem Sylvester, auf der traditionellen,leichten Wanderung vor Auffahrt oder sonst irgend wann, irgend wo. Du kannst bei uns jederzeit unverbindlich hereinschauen. Komm, wir freuen uns auf dich.

Kurze Vereinsgeschichte
Der Männerchor Wald wurde 1823 gegründet
Gemäss den Akten, die ich im Vereinsarchiv und im Heimatmuseum ( Chronik )studiert habe, geht der organisierte Chorgesang in unserer Gemeinde auf das Jahr 1823 zurück. Damals wurde, wahrscheinlich im Nachgang zu einem kirchlichen Jubiläum, ein ad hoc Chor gegründet, wahrscheinlich ein gemischter Chor unter dem Namen " Sängerverein Wald ". Aus den alten Akten geht hervor, dass schon ein Jahr später der Chor an die 120 Mitglieder zählte, die auch aus den Weilern Hüebli und Hittenberg stammten. Geprobt wurde anfänglich einmal monatlich, abwechslungsweise in Wald und Laupen. Gleichzeitig habe sich, so steht es in "Us eusere Walder Heimet" Nr. 108, Oktober 1973, ein Männerchor organisiert mit anfänglich 48 Mitgliedern.
Die Zeit zwischen 1815 und 1830 war eine politisch bewegte Epoche. Einerseits versuchten die konservativen, monarchischen Kräfte nach der endgültigen Niederlage Napoleons die alte Ordnung von vor der franz. Revolution wieder herzustellen. Man versuchte am Wiener Kongress das Rad der Geschichte zurück zu drehen und der Bevölkerung die in der Revolution erkämpften Freiheiten und Rechte wieder zu entziehen. Die alten Königshäuser, in der Schweiz die Patrizierherrschaft und die Vorherrschaft der Städte über die Landschaft, sollten "restauriert" werden, und somit die "gnädigen Herren" ihre mittelalterlichen Vorrechte auf Kosten der Bevölkerung zurück erhalten.
Dass sich gerade im Oberland die Landbevölkerung vehement gegen diese Absichten stemmte, ist verständlich. Keimzellen dieses Widerstandes waren die damals wie Pilze aus dem Boden schiessenden Gesangs-, Turn- und Schützenvereine. Vereinsproben waren nicht nur Orte der Freude und der Geselligkeit. Sie waren Keimzellen des Widerstandes gegen das "Ancien Régime". Hier wurde auch politisiert und für eine freiheitliche, demokratische Ordnung gekämpft.
Die Capellmeister, Gesangsleiter oder Musikdirektoren des Männerchors Wald:
1823 - ? Johann Christoph Tobler, Pfarrer; ? - ? Johannes Keller, Vater, Lehrer; ? - ? Johannes Keller, Sohn, Lehrer;
1856 - 1864 Heinrich Näf, Sekundarlehrer;
1864 - 1873 Erhard Knecht, Civilstandsbeamter, genannt "Erligiger" ;
1873 - 1886 Heinrich Kindlimann, Lehrer;
1887 - 1907 Robert Spörri, Musiker und Lehrer, Winterthur;
1908 - 1909 Gustav Niedermann, Musiker, Winter-thur;
1910 -1939 Felix Pfirstinger, Musiker, Zürich;
1939 - 1942 Hansheinrich Hotz, Lehrer, ad interim als Vizedirigent;
1942 -1959 Fritz Fischli, Musiker und Lehrer, Lichtensteig;
1960 - 1961 Friedrich Joss, Musiklehrer, Wetzikon;
1962 - 1977 Armin Brunner, Musiker, Zürich;
1977 - 1978 Rudolf Sidler, Musiker, Wädenswil;
1979 - 1984 Peter Stieger, Musiker, St. Gallen;
1985 -1986 Matthäus C. Hintermann, Musikdirektor;
1987 - 1990 Hansheinrich Hotz, Lehrer, Wald;
1991 - 1993 Monica Cafliesch, Musikerin;
1993 - 1995 Eleonore Wagmann, Chorleiterin, Zollikon;
1996 - 2002 Benedikt Hofstetter, Chorleiter / Hornist, Winterthur;
2002 - 2005 Svetlana Manternach, Sängerin, Ennetbaden;
2005 - 2008 Walter Blum, Kirchenmusiker, Entlebuch;
2008 - 2010 Daniel Ungermann, Kirchenmusiker, Rapperswil-Jona;
2010 - 2012 Werner Wyss, Musikdirektor, Uster;
seit 2012 Esther Lenherr, Chorleiterin, Kantorin, Organistin, Wädenswil

Die Präsidenten des Männerchors Wald ( ab 1997 Wald-Laupen )
In der nachfolgenden Zusammenstellung konnten die ersten vier Präsidenten an Hand der Vereinsrechnungen ermittelt werden. Es fehlen aber Angaben über die Amtsinhaber zwischen 1849 und 1868 weil für diese Zeitspanne keine Protokolle vorhanden sind.
1823 -1834 Joh. Jak. Hotz, Gerichtsschreiber
1835 - 1839 Joh. Jak. Keller, Lehrer
1840 - 1844 Heinrich Kunz, Hinternort
1845 - 1849 Heinrich Hotz, Wald
1850 - 1867? ? ?
1868 - 1869 Heinrich Kunz, Thalgarten
1870 Kaspar Diener
1871 - 1879 Eduard Eschmann, Lehrer
1880 - 1882 Heinrich Schenkel, Friedensrichter
1883 - 1887 Adolf Honegger , Eisenhof
1888 Gerold Bär, Sekundarlehrer
1889 Adolf Honegger, Eisenhof
1890 -1898 Hch. Theodor Gubler, Bahninspekt.
1899 Walter Hess, Redaktor / Nat. rat
1900 Julius Dübendorfer
1901 - 1905 Walter Hess, Redaktor / Nat. rat
1905 - 1906 Jakob Kupper, Sekundarlehrer
1907 - 1908 Heinrich Spörry-Jäggi , Fabrikant
1909 Walter Hess, Redaktor / Nat. rat
1910 - 1911 Jakob Häusermann, Bleiche
1912 Heinrich Spörry-Jäggi , Fabrikan
1913 Arnold Spörri, Florhof
1914 Ernst Laetsch, Erika
1915 Ernst Honegger-Baumann
1916 -1925 Albert Hinn, Lehrer
1926 Albert Hess, Hefern
1927 Albert Hinn, Lehrer
1928 Otto Kägi, Steuersekretär
1929 - 1931 Eduard Rüegger, Lehrer
1932 - 1942 Heinrich Spörri-Jäggi, Fabrikant
1942 - 1946 Albert Zulauf, Friedegg
1947 - 1949 Otto Weilenmann, Notar
1949 - 1956 Walter Feurer, Bankverwalter
1957 - 1958 Karl Kündig, Zimmermeister (als Vize)
1959 - 1967 Heinrich Fürst, Sekundarlehrer
1967 - 1974 Hans Müller-Schoch, Kaufmann
1974 - 1978 Heinrich Hunziker, Verwalter ZHW
1979 - 1985 Hans Köchling, Sekundarlehrer,
1985 - 1997 Kurt Honegger, Elektro-Unternehmer
1997 - 2003 Bernhard Wittwer, Kaufmann
2003 - 2009 Hans Pianta, Sanitär-Unternehmer
2009 - 2013 Hans Köchling, Sekundarlehrer
2013 - 2016 Hans Pianta, Sanitär-Unternehmer
2016 - 2019 Markus Zubler, Immobilienbewirtschafter
2019 -         Johannes Prevost, Tierarzt

Quellenangaben: Archiv Männerchor Wald, Archiv Heimatmuseum / Chronik Wald, "Us euserer Walder Heimet" Nr.108
Verfasser:ehemaliger Präsident Hans Köchling

Der Männerchor Laupen wurde 1886 gegründet
"Es entsprach der Neigung zur Eigenständigkeit, als 1886 der Männerchor Laupen entstand". So schreibt der damalige Gemeindechronist August Itel im Mai 1986 in " eusere Walder Heimet" anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Männerchors Laupen.
In seiner wechselhaften Geschichte hat der Chor einen grossen Anteil zu einem intensiven Wachtenleben beigetragen.
Zu den Höhepunkten gehört wohl die Teilnahme mit 44 aktiven Sängern an der Einweihung der renovierten Dorfkirche am 25. Sept. 1932. Unter der Leitung des Dirigenten des Männerchors Wald, Herr Musikdirektor Felix Pfirstinger, führten die vereinigten Chöre von Wald und Laupen das Oratorium "die Schöpfung" von Jos. Haydn auf. Im Jahre 1947 zählte der Chor 60 Aktive und 159 Passivmitglieder.
Es gab aber auch Tiefpunkte. So ist dem Bericht von A. Itel in der "Walder Heimet" zu entnehmen, dass..."Zank und Trunksucht der Chorleistung abträglich waren". Der Besuch des Sängertages in Bischofszell am 3./4. Juni 1910 sei zum eigentlichen Debakel geworden. In der Folge seien 12 Aktive und 10 Passive aus dem Verein ausgetreten.

Die Chorleiter:
In der über hundertjährigen Geschichte erlebte der Männerchor Laupen nur gerade sieben Chorleiter. 1886 - 1903 Adolf Graf; 1903 - 1906 Jakob Streiff; 1906 - 1930 Jakob Würgler; 1930 -1938 Heinrich Hotz; 1938 - 1958 Ernst Bollinger; 1958 - 1959 Horst Cathrein; 1960 -1996 Fritz Schriber.

Die Präsidenten:
1886 - 1899 Gottfried Schaufelberger; 1899 - 1901 Heinrich Bosshard; 1902 - 1909 Johannes Jucker; 1910 - 1913 Jakob Hirt; 1914 - 1916 Jean Störchlin; 1916 - 1919 Arnold Knapp; 1920 - 1925 Wilhelm Weber; 1926 - 1930 Wilhelm Deiss; 1930 - 1931 Oskar Jäger; 1932 - 1939 Heinrich Homberger; 1940 - 1949 Josef Schraner; 1950 - 1952 Jakob Metzger; 1952 - 1956 Hans Flepp; 1956 - 1968 Karl Rava; 1969 - 1972 Leo Schraner; 1972 - 1980 Heinrich Baumann; 1980 - 1990 Hansruedi Rentsch; 1991 - 1994 Jakob Kurriger; 1995 - 1996 Bernhard Wittwer;
Der Zusammenschluss der beiden Männerchöre von Wald und Laupen, Januar 1997
Am 13. Januar 1997 konnte man im "Zürcher Oberländer" folgendes lesen: "Die Männerchöre Wald und Laupen, beide mit Nachwuchsproblemen und schwindenden Mitgliederzahlen kämpfend, schlossen sich zum Männerchor Wald-Laupen zusammen."
Nach einer Übergangsphase von fünf Jahren beschlossen die Sänger dann die definitive Fusion. - Anfänglich zählte der neue Chor auf dem Papier 50 Mitglieder, doch bald schon zeigte sich, dass die Fusion das zentralste Problem nicht zu lösen vermocht, den schleichenden Mitgliederschwund. Mittlerweile hat sich der Bestand seit einigen Jahren bei ca. 30 aktiven Sängern eingependelt. Unser Ziel muss es sein, in absehbarer Zeit wieder 40 Mitglieder in unseren Reihen zu wissen. Dieses Ziel wollen wir mit aller Kraft und grossem Engagement anpeilen.
Hans Köchling
ehemaliger Präsident Männerchor Wald-Laupen

Quellenangaben: Archiv Männerchor Wald-Laupen, Archiv Heimatmuseum
Chronik Wald, "Us euserer Walder Heimet" Nr.108 / 144
Für die Grossansicht oder den Ausdruck unserer aktuellen Broschüre klicken Sie unten...
Zurück zum Seiteninhalt